RETTEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN - BERGEN

✆ NOTRUF:122

Previous Next

Schadstoffeinsatz

Ölaustritt in Pixendorf

Seiteninhalt teilen:

Am Mittwoch, dem 5. Februar wurden wir Nachmittags zu einem Schadstoffeinsatz nach Pixendorf alarmiert.
Wir rückten mit KDOF und RLFA zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft sahen wir, dass es bei einem Heizöltransporter im Zuge der Betankungsarbeiten zu einem Ölaustritt gekommen war.
Vom Lkw Fahrer wurde bei einem Kanal bereits ein Wall aufgeschüttet um das Eindringen von Öl in die Kanalisation zu verhindern. Wir holten mit dem Versorgungsfahrzeug weiteres Ölbindemittel aus dem Feuerwehrhaus, um das ausgeflossene Öl zu binden. Weiters wurden die Polizei, Wasserrechtsbehörde, Straßenmeisterei und Kläranlagenmitarbeiter zu dem Einsatz gerufen um die weitere Vorgehensweise abzuklären.
Nachdem wir den größten Teil des ausgeflossenen Heizöl gebunden hatten, konnten wir den Einsatz beenden. Die weiteren Reinigungsarbeiten wurden von einer Fachfirma durchgeführt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA, VF und 9 Mann
Polizei, Straßenmeisterei, Behörde


Schadstoffaustritt in Streithofen

Seiteninhalt teilen:

Am Mittwoch, dem 3. Mai wurden wir kurz vor 14 Uhr zu einem Schadstoffaustritt nach Streihofen alarmiert.
Bei Verladearbeiten war bei einem Ladekran ein Schlauch geplatzt. Wir rückten mit KDOF und RLFA zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft sahen wir einen riesigen Ölfleck. Da uns nicht bekannt war wieviel Hydrauliköl ausgeflossen war und sich der Fleck auch in den Bereich eines Kanales und in den Grünstreifen erstreckte, wurde von uns die BH Tulln verständigt. Von diesen wurden Experten der Wasserrechtsbehörde geschickt.
Wir haben das Öl auf der Straße mittels Bindemittel gebunden und die Einsatzstelle der Behörde übergeben, welche weitere Schritte veranlasste. Nach zwei Stunden konnten wir wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA und 7 Mann

BH Tulln


Ölspurbeseitigung am BHF Tullnerfeld

Seiteninhalt teilen:

Um 17:37 Uhr wurden wir am Sonntag, dem 19. März zu einem Schadstoffeinsatz am BHF Tullnerfeld alarmiert.
Bei einem Fahrzeug ist es in Folge eines Unfalles auf der L2090 zu einem Ölaustritt gekommen.
Wir rückten mit dem RLFA zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft sahen wir das sich die Ölspur über den ganzen Parkplatz erstreckte bis hin zu dem Platz wo der PKW abgestellt war. Aus diesem Grund holten wir das Versorgungsfahrzeug mit zusätzlichen Säcken Ölbindemittel nach. Mithilfe des Bindemittels und aufgesprühten Bioversal konnte die Spur und der Ölfleck so weit entfernt werden. Das Unfallfahrzeug wurde von einem Pannennotdienst abgeholt.
Wir konnten nach etwas mehr als einer Stunde wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit RLFA, VF und 12 Mann


Vermutlicher Gasaustritt in Moosbierbaum

Seiteninhalt teilen:

Am Dienstag, dem 14. Juni wurden wir zu Gasaustritt nach Moosbierbaum alarmiert.
Da es in einem Einfamilienhaus, in dem eine Flüssiggasanlage verbaut ist, zu einer Geruchsbelästigung gekommen ist, wurden wir von der Ortsansässigen Feuerwehr Heiligeneich nachalarmiert. Unsere Aufgabe war es Messungen mittels unseres Mehrgasmessgerätes durchzuführen. Von unserer Seite konnte dabei jedoch keine Gaskonzentration festgestellt werden.
Wir rückten nach etwa einer Stunde wieder ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF und 4 Mann
FF Heiligeneich


Ölspurbeseitigung

Seiteninhalt teilen:

Am 23.5.2016 musste gleich zweimal eine Ölspur beseitigt werden.
Kurz vor 16 Uhr wurden wir von Florian NÖ zum Kreisverkehr auf die L2090/B1, im Bereich Mitterndorf alarmiert. Dort galt es eine Ölspur zu binden die bereits kurz davor einem Motorradfahrer zum Verhängnis wurde, welcher auf dieser weggerutscht war.
Gleich im Anschluß daran galt es eine weitere Ölspur auf der L2090 zu entfernen. Diese war beim Kreisverkehr am BHF Tullnerfeld.
Um 18:15 Uhr konnte wir wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte (bei beiden Einsätzen):

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA und 6 Mann


Nächste Seite »