RETTEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN - BERGEN

✆ NOTRUF: 122

Einsatzbericht

Am 23. August wurden wir gemeinsam mit der FF Michelndorf zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der L2090 alarmiert.

Auf Höhe Atzelsdorf war ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gegen einen Baum geprallt.
Wir rückten mit KDOF, RLFA und LAST mit Kran zu dem Einsatz aus.

Bei unserer Ankunft wurde die Person bereits vom Rettungsdienst im Unfallfahrzeug versorgt, war jedoch nicht eingeklemmt. Dadurch konnten die FF Michelndorf noch auf der Anfahrt storniert werden.
Wir bauten einen Brandschutz auf und sperrten gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle ab.

Nachdem die verletzte Person vom Rettungsdienst soweit versorgt worden war, halfen wir bei der Bergung aus dem Fahrzeug und beim Transport zum Rettungsfahrzeug. Danach führten wir die Fahrzeugbergung mittels Kran vom LAST durch und begannen mit den Aufräumarbeiten.
Nach etwas eineinhalb Stunden konnten wir wieder einrücken.




Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA, LAST mit Kran und 14 Mann

Polizei und Rettungsdienst


Kanalgebrechen in der Talstraße

Gestern Abend wurden wir von einer Wohnpartei verständigt das es ein Problem mit dem Kanal in der Wohnhausanlage gibt.
Wir rückten daraufhin mit dem KLF aus. Bei der Ankunft stellte sich heraus das es in einem Zählerraum aus dem Abfallstrang tropfte. Wir kontrollierten danach das Kanalrohr außerhalb des Gebäudes, dieses wahr augenscheinlich frei.
Von einem Mieter wurde parallel die Hausverwaltung informiert, welche eine Rohrreinigungsfirma verständigte.
Wir rückten anschließend wieder ein.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KLF und 4 Mann


Verkehrsunfall in Streithofen

Heute, am 6. August wurden wir kurz nach 5 Uhr früh zu einem Verkehrsunfall nach Streithofen alarmiert. Im Bereich der Kapelle waren zwei Fahrzeuge zusammen gestoßen.
Wir rückten mit KDOF, RLFA und LAST mit Kran zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft war die Polizei bereits vor Ort.
Parallel zur Erkundung sicherten wir die Unfallstelle gleich ab, da langsam bereits der Frühverkehr einsetzte.
Beide Lenker blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Eines der beiden Autos konnten wir mittels Transportroller von der Straße entfernen und gesichert abstellen. Das andere Fahrzeug musste jedoch mit dem Kran geborgen werden, da ein Rad weggebrochen war. Während der Bergung musste die Bundesstraße vorübergehend gesperrt werden. Das kaputte Auto wurde von uns zu einer nahe gelegenen Fachfirma transportiert. Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden konnten wir wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA, LAST mit Kran und 10 Mann

Polizei


Auspumparbeiten

Nur kurz nach dem letzten Einsatz wurden wir erneut zur Hilfe gerufen. Bei einer Maschinenhalle in Spital, war durch den starken Regen Wasser eingedrungen.
Wir rückten wiederum mit dem KLF zum Einsatz aus. Nach unserer Ankunft setzten wir eine Tauchpumpe ein um das Wasser abzupumpen.
Nach etwa einer Stunde konnten wir schließlich wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KLF und 4 Mann


Liftbefreiung

In den frühen Morgenstunden wurden wir letzten Montag zu einer eingeschlossen Person alarmiert. Durch das schwere Gewitter, kurz nach Mitternacht, war in einigen Teilen des Gemeindegebietes kurzfristig der Strom ausgefallen. So auch in der Grillenbergsiedlung und dort befand sich zu diesem Zeitpunkt gerade jemand in einem der Aufzüge.
Wir rückten mit dem KLF zu dem Einsatz aus. Nachdem wir die Person lokalisiert hatten, konnten wir diese durch öffnen der Liftschachttüren rasch aus ihrer misslichen Lage befreien.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KLF und 6 Mann


Nächste Seite »