RETTEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN - BERGEN

✆ NOTRUF:122

Einsatzbericht

Umgestürztes Arbeitsgerät

Seiteninhalt teilen:

Am Samstag, dem 28. März wurden wir um 13:06 Uhr zu einem Einsatz alarmiert. Auf der L2090, hatte sich im Bereich des Karl-Figl Kreisverkehres ein Kombinationsgerät vom Traktor gelöst, umgestürzt und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen.
Vor dem Ausrücken wurden entschieden das vorerst nur KDOF und RLFA mit einer Mindestbesatzung ausrücken. Die restliche Mannschaft blieb beim Feuerwehrhaus in Bereitschaft.
Nach unserer Ankunft am Einsatzort, sicherten wir die Einsatzstelle sofort ab. Vom Besitzer der Landmaschine würden wir darüber informiert das sie die Bergung selbst durchführen.
Wir verständigten die Straßenmeisterei und eine Elektrofirma, da bei dem Unfall eine Straßenlaterne umgerissen wurde.
Nachdem vom Elektriker die Straßenlaterne abgeklemmt worden war, konnten wir diese mittels Trennschleifer abschneiden und entfernen. Danach konnte die Unfallstelle wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.
Nach einer Stunde konnten wir wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA und 7 Mann

Polizei, Straßenmeisterei und Fachfirma


Brand eines Hackguthaufens

Seiteninhalt teilen:

Am Samstag, dem 21. März wurden wir kurz nach 7 Uhr früh zu einem Brandeinsatz zur Kompostanlage in Pixendorf alarmiert.
Wir rückten kurz darauf mit KDOF, RLFA und KLF zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft sahen wir, dass sich aus unbekannter Ursache ein Hackguthaufen entzündet hatte.
Wir begannen sofort mit den ersten Löscharbeiten unter Atemschutz vom RLFA aus und vom KLF wurde mit einer Zubringerleitung die Wasserversorgung sichergestellt.
Vom anwesenden Betriebsleiter wurde zwei Mitarbeiter verständigt, welche dann mittels Radladern den Haufen auseinander räumten und die Glutnester freilegten. Diese konnte mit der Wärmebildkamera sehr gut lokalisiert werden. Dadurch konnte der Brand schnell eingedämmt werden. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte schließlich Brandaus gegeben werden.
Für die Aufräumarbeiten wurde noch das VF nachgeholt um die verschmutzen Geräte zu transportieren.
Wir rückten nach zwei Stunden wieder ein. Die Reinigungsarbeiten dauerten aber durch die aktuelle Situation aber noch viel länger weil nicht nur die Gerätschaften gereinigt werden mussten, sondern auch noch die Fahrzeuge desinfiziert werden mussten.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA KLF, VF und 19 Mann

2 Radlader von der Fa. FK Agrar und Umweltservice


Ölaustritt beim Bahnhof Tullnerfeld

Seiteninhalt teilen:

In den frühen Nachmittagsstunden wurde unser Kommandant heute von der Landeswarnzentrale über einen Ölaustritt beim Bahnhof informiert.
Von diesem wurden einige Kameraden informiert, welche dann den Einsatz abarbeiteten.
Am Parkplatz des Bahnhofes Tullnerfeld war es aus unbekannter Ursache zu einem Benzin- oder Ölaustritt bei einem geparkten Fahrzeug gekommen. Wir fuhren die Einsatzstelle mit dem KLF an und banden die ausgeflossene Flüssigkeit mittels Bindemittel. Von der Polizei wurde der Lenker ausgeforscht und informiert.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KLF und 3 Mann

Polizei


Verkehrsunfall in Atzelsdorf

Seiteninhalt teilen:

Gestern, am 16. März wurden wir zu einem Verkehrsunfall nach Atzelsdorf alarmiert. Auf der Hauptstraße waren aus unbekannter Ursache zwei Fahrzeuge zusammen gestoßen.
Aufgrund der aktuellen Situation im Lande wurde die Feuerwehr vorab telefonisch über den Einsatz benachrichtigt, um zu entscheiden in welcher Mannschaftsstärke ausgerückt wird.
Da bei dem Unfall niemand verletzt wurde und ein Fahrzeug noch fahrbereit war, fuhren wir die Einsatzstelle mit nur drei Mann an. Diese stellten das zweite Fahrzeug mittels Rangierroller zur Seite, damit die Straße wieder frei war.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, VF und 3 Mann

Polizei


Verkehrsunfall in Michelhausen

Seiteninhalt teilen:

Am Donnerstag, den 12. März 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Michelhausen zu einem Verkehrsunfall auf die Landesstrasse L2090 gerufen.
Aus Unbekannter Ursache war es auf der L2090 im Bereich zwischen Michelhausen und Mitterndorf zu einem Verkehrsunfall gekommen.
Dabei ist ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und im Bewässerungsgraben zum Stillstand gekommen. 
Nach der Versorgung der Verletzten durch das Rote Kreuz, führten wir anschließend die Fahrzeugbergung durch. 

Eingesetzte Kräfte: 

  • Feuerwehr Michelhausen mit KDOF, RLFA, KLF, LAST mit Kran und 10 Mann 
  • Polizei 
  • Rotes Kreuz Tulln mit Rettungswagen

Nächste Seite »