RETTEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN - BERGEN

✆ NOTRUF: 122

Einsatzbericht

Rüben auf Abwegen

Unser letzter Einsatz im vergangen Jahr war am 30. Dezember 2022. Kurz vor 13 Uhr wurden wir zu verlorenem Ladegut auf der L2090 alarmiert. In der Unterführung bei Michelhausen hatte ein Lkw einen Teil seiner Ladung verloren.
Wir rückten mit KDOF und RLFA zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft wurde die Einsatzstelle bereits von der Polizei abgesichert. Nach Rücksprache mit der Straßenmeisterei, wurde auf dann auf das Eintreffen eines Laders gewartet. Mit diesem konnten die Rüben wieder auf den Lkw verladen werden. Danach wurde von uns, gemeinsam mit der FF Michelndorf, noch die Fahrbahn gereinigt. Bevor die Unterführung frei gegeben wurde, musste die Fahrbahn noch gesalzen werden.
Nach etwas mehr als 2 Stunden konnten wir schließlich wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA und 6 Mann
FF Michelndorf

Straßenmeisterei, Polizei


Fahrzeugbergung auf der L2090

Am 23. Dezember wurden wir um 8 Uhr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Auf der L2090, auf Höhe Atzelsdorf, war eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Die Fahrerin ist bei dem Unfall mit dem Schrecken davon gekommen.
Wir rückten mit KDOF und Last mit Kran zu dem Einsatz aus. Nach unserer Ankunft sicherten wir zuerst die Einsatzstelle ab. Die Erkundung ergab, das an dem Fahrzeug keine ersichtlichen Schäden waren. Wir bargen das Fahrzeug mit dem Kran. Nachdem wir es auf die Straße zurück gestellt hatten, konnte die Lenkerin die Fahrt fortsetzen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, LAST mit Kran und 8 Mann
Straßenmeisterei


Brandmeldealarme bei der Fa. Brucha

Am 6. und 7. Dezember wurden wir jeweils zu einer Brandmelderauslösung bei der Fa. Brucha alarmiert. Am Dienstag Früh war es ein defekter Motor im Bereich der Lackiererei, der durch Überhitzung zu dem Alarm führte. Von uns wurde eine Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera durchgeführt.
Gestern Abend war es dann ein defektes Küchengerät im Aufenthaltsraum, das zu dem Brandmeldealarm führte.

Eingesetzte Kräfte bei beiden Einsätzen:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA und 10 Mann


Am Montag Abend wurden wir zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Kurz vor dem Karl-Figl Kreisverkehr ist ein Lieferwagen von der Fahrbahn abgekommen und im Grünstreifen zum Stillstand gekommen. Das Fahrzeug wurde dabei beschädigt und war nicht mehr Fahrbereit. Der Lenker kam mit einem Schrecken davon.
Wir rückten mit dem LAST zum Einsatz aus. Bei unserer Ankunft sicherten wir die Unfallstelle ab. Um den Wagen jedoch bergen zu können, mussten wir die Straße komplett sperren. Nachdem wir den Lieferwagen auf die Straße gehoben hatten, verluden wir diesen auf einen Abschleppwagen.
Danach konnten wir wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit LAST mit Kran und 6 Mann


Mopedauto am Dach

Am 29. November wurden wir zu einer Fahrzeugbergung nach Mitterndorf alarmiert. Beim Kreisverkehr waren zwei Fahrzeuge zusammen gestoßen. Dabei landete das Leichtkraftfahrzeug am Dach.
Wir rückten mit RLFA und Last zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft wurde der Lenker des Fahrzeuges bereits vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in das Krankenhaus gebracht.
Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei, konnten wir dieses umdrehen und anschließend mittels Kran abtransportieren. Der zweite Lenker konnte mit seinem Pkw die Fahrt fortsetzen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit RLFA, LAST mit Kran und 5 Mann

Rettungsdienst
Polizei


« Vorherige Seite Nächste Seite »