RETTEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN - BERGEN

✆ NOTRUF: 122

Atzelsdorf

Mitgliederversammlung mit Jahresbericht 2021

Am Samstag, dem 26. März fand im Gasthaus Schreiblehner in Atzelsdorf unsere Mitgliederversammlung statt. Da im letzten Jahr, Pandemiebedingt, nur die Wahlen in der Feuerwehr stattgefunden haben, wurden heuer eigentlich auf zwei Jahre zurück geblickt.
Neben den zahlreich erschienen Kameraden konnte Kommandant HBI Nußbaumer Josef auch erstmals unseren neu gewählten Bürgermeister Bernhard Heinl begrüßen. Ebenso konnten wir Vizebürgermeister Eduard Sanda, GGR Maria Burchhart, GGR Labg. Bernhard Heinreichsberger, GR Eiletz Silvia, GR Laistler Christian, GR Ott Josef und GR Schreiner Sabine recht herzlich in unserer Runde willkommen heißen.
Zuerst kam der Bericht unseres Kommandanten, dem folgenden jene der Fachchargen und Sachbearbeiter. Von allen gab es einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2020, sowie auf die Tätigkeiten 2021. Im letzten Jahr wurden wir zu 65 Einsätzen gerufen und führten 14 Übungen durch. Ebenso absolvierten Feuerwehrmitglieder 33 Kurse und 251 weitere Tätigkeiten (Wartungen, Besprechungen, …) gab es ebenfalls. Dabei wurden insgesamt 3320 freiwillige Stunden aufgewendet.
Im Anschluss an die Berichte folgten dann die Ernennungen und Beförderungen. Dabei gab es auch eine Änderung im Kommando.
Unser Leiter des Verwaltungsdienstes OV Gerhard Neumayer legte sein Amt zurück, da er dieses altersbedingt nur mehr bis Mitte des Jahres hätte ausüben können. Ihm wurde von Seiten der Feuerwehr Michelhausen Dank und Anerkennung ausgesprochen und er wurde zum Ehrenverwalter mit dem Dienstgrad EOV ernannt. Als neuer Leiter des Verwaltungsdienstes wurde VM Armin Weissensteiner ernannt.
Ebenso stellte unser Zugstruppkommandant HLM Gerald Schneiber seine Funktion zur Verfügung. Ihm Wurde ebenfalls Dank und Anerkennung ausgesprochen und er wurde zum EHLM ernannt.
Ebenfalls eine Dankesurkunde erhielten OLM Helmut Kohl und OLM Katrin Nußbaumer für ihre Tätigkeiten als Atemschutzsachbearbeiter und Jugendbetreuerin.
Nach einer Vorschau auf kommende Vorhaben durch unseren Kommandanten folgten die Worte unseres Bügermeisters.
Dieser bedankte sich für das große Engagement der Feuerwehr Michelhausen und zeigte in seiner Rede auch auf wie wichtig es ist nicht nur an sich selbst zu denken, sondern sich auch für die Allgemeinheit einzusetzen. Und da hob er die freiwilligen Feuerwehren besonders hervor. Weil Leute wie wir es sind, die ohne Nachzudenken was sie dafür bekommen, sich jederzeit für andere einsetzen. Ebenso wurde uns auch von Seiten der Gemeinde die volle Unterstützung zugesprochen, soweit es möglich ist.

Nachdem es dann keine weiteren Wortmeldungen mehr gab, konnte HBI Josef Nußbaumer die Versammlung schließen.


Ernennungen:

Zugstruppkommandant, 1. Zug – FT Alexander Kilian
Zugstruppkommandant, 2. Zug – OLM Helmut Kohl
Sachbearbeiter Atemschutz und Gruppenkommandant – FM Patrick Hawlin mit der Beförderung zum SB
Feuerwehrjugend Betreuer – FM Luca Hüttinger mit der Beförderung zum LM
Gehilfe des Leiter des Verwaltungsdienstes – OLM Katrin Nußbaumer mit der Beförderung zum VM
Gehilfe des Fahrmeisters – FM Marcel Fischer mit der Beförderung zum SB
Gehilfe des Zeugmeisters – FM Kevin Hesina mit der Beförderung zum SB
Gehilfe des Jugendbetreuers – FM Vanesa Schulteis

Beförderungen:

Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann – Fabian Hesina
Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann – Corina Haslinger, Georg Kühberger, Matthias Schmöllerl
Brandmeister zum Oberbrandmeister – Daniel Schneider


Abgestürtzter Pkw auf der L2090

Heute am 24. Jänner wurden wir um 9:21 Uhr gemeinsam mit der FF Judenau zu einem Verkehrsunfall auf der L2090 alarmiert. Auf Höhe Atzelsdorf kam ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, rutschte am Grünstreifen zwischen Bahnstrecke und Straße weiter, bis er schließlich gegen eine Mauer prallte. Danach durchstieß der Pkw einen Zaun und stürzte in die Unterführung.
Bei Ankunft der Feuerwehr wurde der Lenker bereits vom Rettungsdienst versorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht.
Wir bargen danach, mit Unterstützung er FF Judenau, das Wrack mittels Kran vom LAST. Abschließend reinigten wir noch provisorisch die Fahrbahn. Danach konnten wir wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, LAST mit Kran und 7 Mann
FF Judenau

Rotes Kreuz


Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Am 21. Dezember kam auf der L2090, in der frühen Morgenstunden ein Fahrzeug von der Straße ab.
Da der Unfallort falsch angegeben war, wurde die FF Judenau zu dem Einsatz alarmiert. Da sie aber an der angegeben Stelle nichts vorfinden konnten, machten sie sich gemeinsam mit dem Rettungsdienst auf die Suche. Schließlich konnte der schwerbeschädigte PKW auf Höhe Atzelsdorf vorgefunden werden, worauf hin wir von der FF Judenau nach alarmiert wurden.
Der Rettungsdienst versorgte den verletzten Lenker und brachte ihn ins Krankenhaus. Im Anschluss bargen wir gemeinsam das Unfallfahrzeug. Um die Straße nicht unnötig lange zu blockieren führten wir die Bergung mittels Kran vom Grünstreifen aus durch.
Das Auto stellten wir anschließend am Gemeindeplatz gesichert ab.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, LAST mit Kran und 8 Mann
FF Judenau
Rotes Kreuz und Polizei
Straßenmeisterei


Verkehrsunfall in Atzelsdorf

Am Samstag, dem 14. November wurden wir um 13 Uhr zu einem Unfall in Atzelsdorf alarmiert. In Mitten der Ortschaft war ein Lenker mit seinem Fahrzeug aus unbekannter Ursache gegen eine Hauswand geprallt.
Wir rückten mit KFOF und RFLA zu dem Einsatz aus. Bei unserer Ankunft wurde der Lenker bereits vom Roten Kreuz versorgt. Er hatte bei dem Unfall Glück und kam mit einem Schrecken davon.
Wir sicherten die Unfallstelle ab und begannen mit dem Binden von ausgeflossen Betriebsmitteln.
Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei bargen wir den PKW mittels Kran vom LAST. Danach reinigten wir noch provisorisch die Fahrbahn.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RFLA, LAST mit Kran und 7 Mann

Polizei und Rettung


Verkehrsunfall in Atzelsdorf

Gestern, am 16. März wurden wir zu einem Verkehrsunfall nach Atzelsdorf alarmiert. Auf der Hauptstraße waren aus unbekannter Ursache zwei Fahrzeuge zusammen gestoßen.
Aufgrund der aktuellen Situation im Lande wurde die Feuerwehr vorab telefonisch über den Einsatz benachrichtigt, um zu entscheiden in welcher Mannschaftsstärke ausgerückt wird.
Da bei dem Unfall niemand verletzt wurde und ein Fahrzeug noch fahrbereit war, fuhren wir die Einsatzstelle mit nur drei Mann an. Diese stellten das zweite Fahrzeug mittels Rangierroller zur Seite, damit die Straße wieder frei war.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, VF und 3 Mann

Polizei


Nächste Seite »