RETTEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN - BERGEN

✆ NOTRUF:122

Previous Next

Unwetter

Sturmwarnung

Seiteninhalt teilen:

Bitte achtet auf eure Sicherheit, es gilt die Sturmwarnung der ZAMG – Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.

Weiterlesen >>

Unwettereinsätze in Michelhausen

Seiteninhalt teilen:

Am Samstag, dem 22. September wurden wir um 8:22 Uhr zu einem Unwettereinsatz in Spital alarmiert. Dies sollte nicht die alleinige Einsatzadresse bleiben. Auch in Spital galt es Vermurrungen zu entfernen, sowie Einlaufgitter der Straßenkanäle frei zu legen.
Um die Verunreinigungen in Streithofen zu entfernen wurde später auch noch die FF Michelndorf mittels RFLA und Straßenwaschanlage nachalarmiert.

Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit RLFA, VF und 7 Mann
FF Michelndorf mit RLFA und 2 Mann


Zahlreiche Unwettereinsätze in und um Michelhausen

Seiteninhalt teilen:

In den Nachmittagsstunden des 24. Juli zog neuerlich eine Unwetterfront mit Starkregen über den Raum Michelhausen hinweg.
Um kurz vor 16 Uhr wurden wir zu Auspumparbeiten nach Mitterndorf alarmiert. Dies sollte nicht leider wieder nicht die einzige Einsatzadresse bleiben. Fast im Minutentakt wurden wir zu weiteren Adressen in Mitterndorf und Michelhausen alarmiert. Hier galt es Keller auszupumpen und Sicherungsarbeiten durchzuführen. Am stärksten betroffen war die Fa. Brucha in Michelhausen. Hier stand ein Lagerplatz, auf dem fertige Ware gelagert ist, fast 50 Zentimeter unter Wasser.

Gesamt wurden an diesem Tag 10 Einsatzadressen abgearbeitet. Dabei waren 22 Mann, gesamt über 100 Stunden im Einsatz.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA, KLF, LAST, VF und 22 Mann


Unwettereinsätze im Raum Michelhausen

Seiteninhalt teilen:

Am 31. Mai ging in den Nachmittagsstunden ein Gewitter mit Starkregen nieder. Dabei vielen in einigen Bereichen mehr als 80l Regen am Quadratmeter innerhalb nur einer halben Stunde.
Wir wurden um 14:19 Uhr zu unserem ersten Einsatz nach Mitterndorf alarmiert. Noch beim Ausrücken zu diesem folgten weitere Alarme, welche nicht nur im Gemeindegebiet lagen. Auch von der FF Atzenbrugg wurden wir zur Unterstützung angefordert. So wurde die Mannschaft aufgeteilt und zu den verschiedenen Adressen geschickt. Besonders betroffen waren Bereiche von Mitterndorf, wo mehrere Keller überflutet waren und das Wasser auch in die Wohnbereiche einzudringen drohte. In Michelhausen war der Lagerplatz der Fa. Brucha derart überflutet, dass es ganze Panellstösse umwarf.
Nach vielen Stunden konnten wir um Mitternacht in das Feuerwehrhaus einrücken, wo dann noch das große Aufräumen startete. Kurz vor 1 Uhr morgens war es dann geschafft und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Michelhausen mit KDOF, KLF, LAST, VF und 28 Mann

Bilder von den Einsätzen.